Tipps & Tricks für FLOW-3D und FLOW-3D CAST

Hilfreiche Tipps & Tricks

Hier finden Sie regelmäßig aktualisierte Hinweise sowie Tipps und Tricks bezüglich der Anwendung der Softwarepakete FLOW-3D und FLOW-3D CAST sowie der Clusterlösung FLOW-3D MP.

 

Eine offene Diskussionsplattform zu verschiedenen Themen sowie weitere nützliche Informationen finden Sie im CFD-Online-Forum.

Die Simulationssoftware FLOW-3D ermöglicht die Berechnung von Formfüllung, Erstarrung und Abkühlung sowie die Vorhersage wichtiger Eigenschaften von Gussteil und Form und ist somit die Komplettlösung für Entwicklung, Fertigung und Qualitätssicherung. FLOW-3D ist besonders für genaue Ergebnisse, vielfältige Einsatzmöglichkeiten sowie die Lösung spezieller Aufgabenstellungen bekannt.

 

Die neue Version FLOW-3D CAST setzt nun mit einer intuitiven, speziell für den Gießer entwickelten Benutzeroberfläche und dem neuen Postprocessor FlowSight neue Maßstäbe hinsichtlich Handhabung und Auswertemöglichkeiten. Neben der automatischen Vernetzung sowie einer einfachen und schnellen Modellierung können nun die Ergebnisse automatisch ausgewertet und mit einem kostenlosen Viewer auch vom Endkunden interaktiv betrachtet werden.

 

 

Wir empfehlen deshalb allen Anwendern aus der Gießereitechnik schnellstmöglich auf das Softwarepaket FLOW-3D CAST umzusteigen. Wir bieten Ihnen dazu gern regelmäßig entsprechende Schulungen an. Alle notwendigen Informationen finden Sie hierzu im Bereich Dienstleisung.

 

Die Aktivierung der Solveroption "Implicit with automatic limited compressibility" (IMP=2) kann in seltenen Fällen bei gleichzeitig aktiviertem Bubble-Modell zu numerischen Instabilitäten führen. Daher wird speziell für Druckgussanwendungen empfohlen die Standardoption "Implicit" (IMP=1) zu verwenden.

 

Wenn notwendig kann in diesen Fällen die Kompressibilität (Variable RCSQL) definiert werden.

 

Im Softwarepaket FLOW-3D CAST ist diese Option sowie der entsprechende Wert für die Kompressibilität bereits automatisch gesetzt.

Mit dem kostenlosen Softwaretool Cad2Stl können alle FLOW-3D- und FLOW-3D CAST-Anwender verschiedene CAD-Formate in das STL-Format konvertieren. Diese so erzeugten Dateien können dann direkt in die Software FLOW-3D eingelesen werden. .

 

Folgende Importfilter stehen in der aktuellen Version zur Verfügung:

 

  • Autodesk Alias (obj, OBJ)
  • Autodesk 3DStudio (3DS, 3ds)
  • IGES (igs, iges)
  • STEP (stp, step)
  • BREP (brep, BREP)

 

 

Zur individuellen Anpassung der Netzfeinheit stehen verschiedene Genauigkeitsstufen zur Auswahl. Umgedrehte Normalvektoren werden automatisch korrigiert.

 

Das Tool kann im Kundenbereich der Flow Science Inc. heruntergeladen werden. Für die Nutzung ist ein aktiver Wartungsvertrag notwendig.

 

Über Hinweise und Anregungen sind wir jederzeit dankbar. Sehr gern können Sie uns auch Ihre Wünsche bezüglich des Inhalts dieser Seite mitteilen.

 

Unser FLOW-3D-Team erreichen Sie unter:

 

Telefon:
Fax:
E-Mail:

+49 (0) 7472 / 988 688 - 0
+49 (0) 7472 / 988 688 - 99

flow3d(at)flow3d.de